OPEN ART Freiburg 2018

Der Faltplan zu OPEN ART 2018 mit allen Orten und Aktionen

Kunstfestival vom 12. – 20. Mai 2018 in Freiburg/Breisgau

 

OPEN ART ist Freiburgs Kunstfestival im Frühling.

Im gesamten städtischen Gebiet zeigen Künstler*innen Malerei, Skulptur, Installation und Land Art, Fotografie und Video, Klang, Performance, Aktionen ...

Leitgedanke von OPEN ART ist, Kunst im alltäglichen Lebensraum zu verorten. Mit diesem Kunstangebot erschließt sich ein weites Wirkungsfeld – Menschen werden unmittelbar in ihrem Lebensalltag angesprochen. Gleichzeitig stellt sich mit OPEN ART die Kunst dem Alltäglichen. Dabei ist es OPEN ART wichtig, nicht nach einer bestimmten Kunstrichtung zu selektieren, sondern einer reichen Vielfalt offen zu sein.

 

Kunst auf dem Prüfstand des Alltäglichen

Alltag auf dem Prüfstand der Kunst

 

Künstler*innen realisieren selbstorganisiert und eigenverantwortlich Konzepte und Projekte in temporären Räumen/Orten, auf der belebten Straße, im öffentlichen Park, im Ladengeschäft oder Supermarkt, im Café, Büro, in einer Wohnung oder Kirche.

Die gezeigte Kunst bzw. Kunstaktion bezieht sich hierbei auf den jeweiligen Veranstaltungsort bzw. -raum und setzt sich mit diesem auseinander.

Ebenso ist eine Gegenüberstellung von Kunst und Alltagssituationen möglich.

 

OPEN ART wird ehrenamtlich initiiert und koordiniert von einer Gruppe von Künstler*innen aus Freiburg und Umgebung:

 

Clemens Baldszun, Dominik Beller, Cecilia Kaiser, Gabi Kuch, Daniel Kuttner, Rita Maria Linke, Alfonso Lipardi und Eva-Maria Übelhör.

 

 

Newsletter hier abonnieren



OA18 Faltplan und Programm
oa18_faltblatt-web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.3 MB